Wednesday, November 26, 2014

Passend gekleidet als Hochzeitsgast - Goes & No-Goes


Eine Hochzeit ist immer ein ganz besonderer Anlass zum Feiern. Für das Brautpaar ist es der Tag der Tage im Leben und er soll rundherum perfekt sein. Auch als Hochzeitsgast trägt man maßgeblich für das Gelingen der Zeremonie und der Feierlichkeit bei. Denn mit dem richtigen Outfit drückst du deine Anteilnahme und deinen Respekt gegenüber der beiden Menschen aus, die sich für immer das Ja-Wort geben wollen. Doch welche Kleidung ist bei einer Hochzeit als Gast angemessen und was sollte man unbedingt vermeiden?

Die Einladung gibt’s vor
Viele Hochzeiten werden heutzutage nicht mehr ganz so konventionell gehalten, wie in früheren Zeiten. Oft wünschen sich die angehenden Eheleute ein Motto oder einen bestimmten Dresscode, der meist auch in der Einladung zu finden ist. Als Outfit solltest du dich unbedingt an diesen Bekleidungswunsch halten, damit das Fest nicht durch ein unangemessenes Auftreten gestört wird. Denn an diesem Tag stehen die Braut und der Bräutigam im Mittelpunkt des Geschehens. Auf den vom Brautpaar vorgegebenen Dresscode solltest du zur Freude der beiden Gastgeber uneingeschränkt Rücksicht nehmen. Auch wenn manche Modewünsche vielleicht manchmal sehr ausgefallen sein können, heißt es bei Hochzeiten einfach mitmachen. 

Die Farbwahl – Nicht alles ist erlaubt
Was generell als Fauxpas bei Hochzeiten gilt, ist das Tragen der Farbe Weiß. Denn Weiß ist der Braut vorbehalten, auch wenn sie vielleicht eine andere Farbe für ihr Kleid gewählt hat. Auch cremefarbene Kleider sollte man bei einer Hochzeit im Kleiderschrank lassen. Die einzige Ausnahme besteht nur auf ausdrücklichen Wunsch, wenn sich die Braut eine komplett weiße Hochzeitsgesellschaft wünscht. Hat man per Einladung mitgeteilt bekommen, welche Farbe das Brautkleid haben wird, dann ist diese ebenfalls tabu. Schwarz wird normalerweise nur bei Beerdigungen getragen und gilt als die Farbe der Trauer. Schwarze Kleidung bei Hochzeiten ist deshalb ein absolutes No-Go. Des Weiteren sollte man bei seinem Hochzeitsgast-Outfit auf knallige Signalfarben verzichten. Als generelle Regel für den Dresscode bei Hochzeitsfeierlichkeiten gilt, der Braut und dem Bräutigam durch auffällige Kleidung nicht die Schau zu stehlen. 

Gerüstet für die Feier danach
Eigentlich selbstverständlich, dass zu kurze Kleider, enge Korsagen oder ein tiefer Ausschnitt bei einer kirchlichen Trauung unangebracht erscheinen. Schulterfreie Oberteile dürfen jedoch gerne getragen werden. In Kirchen sollten die nackten Hautstellen allerdings mit einem Schultertuch oder einem Bolero verdeckt werden. Das heißt jedoch nicht, dass man bei den Feierlichkeiten nach der kirchlichen Trauung, sein Outfit dem Locationwechsel nicht auch ein wenig anpassen darf. Wer außerdem für eine lange Nacht gerüstet sein will, der ist auch mit bequemen Schuhen zum Wechseln und einer Ersatzstrumpfhose gut beraten.

Schlussendlich gilt auf Hochzeiten die „Etikette wahren“ und dem Brautpaar nicht die Show stehlen. Hat man gerade nichts Passendes im Schrank, dann ist eine Hochzeit sicherlich eine gute Gelegenheit, wieder einmal shoppen zu gehen. Wer nicht so viel Geld in ein neues Outfit investieren möchte, für den ist vielleicht auch ein Verleihservice interessant. Wer bei seiner Kleiderwahl immer noch unsicher ist, der findet vielleicht auch bei einem erfahrenen Hochzeitsgast aus dem Bekanntenkreis Rat. 


Sunday, November 23, 2014

RMS Beauty - Un Powder | Naturkosmetik

RMS Beauty - Un Powder
Click for English


Auf die Marke RMS Beauty bin ich aufmerksam geworden, weil ich mich in letzter Zeit zunehmend mit naturbelassener Kosmetik und Hautpflege beschäftige. Ich habe von dieser Kosmetikmarke vorher noch nichts gehört und das hat mich neugierig gemacht.

RMS steht für Rose-Marie Swift, Makeup-Artist und Visagistin, die für Magazine wie Vogue, Glamour oder Elle arbeitet und unter anderem Gisele Bündchen, Miranda Kerr und Demi Moore geschminkt hat. Als Rose-Marie Swift vor einigen Jahren schwer erkrankte, was zu körperlichen, geistigen und emotionalen Problemen führte, fragte sie ein Arzt, ob sie in der Kosmetikindustrie arbeitete. Es stellte sich heraus, dass die Kosmetikprodukte, mit denen sie täglich in Berührung kam, für die Erkrankung mitverantwortlich sein könnten. Dies führte dazu, dass sie sich mit den Inhaltsstoffen von Kosmetikprodukten auseinander setzte und die Kosmetiklinie RMS Beauty gründete.

Ihre Produkte bestehen ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen, die schonend verarbeitet werden. So werden sie bei der Herstellung auch nicht höher als die menschliche Körpertemperatur erhitzt. Auf ihrer Website Beautytruth klärt sie über die größten Gefahren von Kosmetikartikeln auf. 

Mich hat von RMS Beauty vor allem das "Un" Powder Puder interessiert. Gekauft habe ich es bei Amazingy. Leider muss man hierfür etwas tiefer in die Tasche greifen. 9g kosten 34 €. 


Verpackung und Inhaltsstoffe | RMS Beauty - Un Powder 

Die Verpackung ist schlicht gehalten, wirkt dennoch sehr hochwertig. Das lose Puder befindet sich in einem kleinen Glastiegelchen. Verschlossen wird es mit einem abdrehbarem weißen Deckel. Auch die Umverpackung ist schlicht gehalten und es sind die wesentlichen Informationen darauf abgedruckt. 

Der Inhalt besteht zu 100% aus Silica, feinste Kieselerde und ist frei von Talk, Silikon und Parfüm.  


Produkt und Ergebnis | RMS Beauty - Un Powder 

Es handelt sich hierbei um ein loses, transparentes Puder. Ich hatte zunächst Bedenken , dass das Produkt einen weißen Rückstand hinterlassen würde. Dies ist nicht der Fall, da es ein universeller Farbton ist und zu jedem Hautton passt. 

Das Puder mattiert wirklich gut. Fast schon ein bisschen zu gut. Denn bei der ersten Verwendung habe ich etwas zu viel Puder aufgetragen und meine Haut war auf Anhieb so mattiert, dass sie fast schon ein wenig kreidig aussah. Man braucht also wirklich nur eine kleine Menge, sodass ich mit dem Puder lange auskommen werde. Der Auftrag gelingt mit dem mitgelieferten Powder-Puff oder mit einem Puderpinsel sehr gut. 

Das Finish ist samtig-matt und wirkt sehr fein und frisch. Glanz ist sofort verschwunden und auch Poren wirken feiner. Besonders beeindruckt bin ich davon, dass es den ganzen Tag hält und keinerlei Glanz durchlässt. 


Fazit | RMS Beauty - Un Powder 

Ich bin absolut beeindruckt und kann es euch trotz des hohen Preises nur empfehlen. Ich hatte zunächst meine Bedenken, da ich in der Vergangenheit schon mal ein Puder aus der Naturkosmetik getestet habe, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war. Meine Bedenken wurden mir beim fleißigen Testen des RMS Beauty Puders sofort genommen. Die kleinste Menge sorgt für ein wunderschönes, mattes Finish. Außerdem gefällt mir das Konzept von RMS Beauty einfach sehr gut und man fühlt sich einfach besser, wenn man weiß, dass man sich keine Chemikalien auf die Haut packt. Ich werde mir mit Sicherheit noch weitere Produkte von RMS Beauty ansehen. 

Habt ihr schon mal von RMS Beauty gehört? Wie steht ihr zu Naturkosmetik Produkten? 

 - Amelie

Friday, November 21, 2014

MEMEBOX | Superbox Makeup Edition

MEMEBOX | Superbox Makeup Edition
MEMEBOX | Superbox Makeup Edition - All things glitter and beauty blog Click for English


Abo-Boxen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ob Kosmetik, Lebensmittel oder Lifestyle, es sind fast alle Themen abgedeckt und bei der großen Vielzahl fällt die Auswahl nicht leicht. Doch bei jeder Box ist es ähnlich, man fühlt sich ein klein wenig wie an Weihnachten, wenn man seine Box auspacken darf. Da ich schon länger keine Abo-Boxen mehr bestellt habe, war für mich klar, dass ich mal wieder eine neue testen wollte und da kam mir die Meme Beautybox genau richtig. Denn an dieser Box ist vieles anders als bei den üblichen Beautyboxen. Sie kommt aus Korea und beinhaltet daher koreanische Beautyprodukte, was mich sofort interessiert hat, denn ich habe vorher noch nie ein Produkt aus Korea getestet. Außerdem schließt man hierbei ein Abo ab, sondern bestellt sich dann wenn man möchte eine neue Box. Das finde ich super, denn ich finde das mit den Abos teilweise sehr lästig, vor allem dann, wenn man nur einmal eine Box eines Anbieters testen möchte und sich erst dann entscheiden will, ob man diese monatlich erhalten möchte oder eben nicht. Von daher finde ich das Konzept der Memebox sehr positiv. Erhältlich sind die Boxen ab $23 plus Versand. Leider sind die Boxen schnell vergriffen. Ich habe meine Box im September bestellt und erst die Novemberbox erhalten.

Jeden Monat kann man aus einer Reihe verschiedener Boxen wählen. So gibt es nicht nur eine Beautybox sondern verschiedene Themenboxen, wie zum Beispiel eine, die nur Lippenprodukte beinhaltet oder eine mit dem Thema Hair & Body. Da mir die Entscheidung wirklich schwer viel, habe ich mich für zwei Boxen entschieden, einmal die Superbox #64 Makeup Edition (die ich euch heute vorstellen möchte) und die Box #50 Step-By-Step Skincare (die ich Anfang Dezember erhalten werde).

Wie auch bei anderen Beautyboxen, wird jedes Produkt kurz beschrieben und da die Produkte selbst auf Koreanisch beschrieben sind, gibt es auch noch eine kurze Anleitung. Das sind die Produkte der Makeup Edition Box:



MEMEBOX | Superbox Makeup Edition


Revecen Perfect Star Powder – Fullsize 3g ($11)
Hierbei handelt es sich um losen Lidschatten, den ich in Gold erhalten habe. Ich bin nicht so der Freund von losem Lidschatten, da ich den Auftrag etwas umständlicher als bei gepresstem Lidschatten finde. Dafür ist die Farbintensität häufig besser. 

Shara Shara I Wanna Cat’s Gel Liner – Fullsize 4g ($10)
Den Namen finde ich schon mal niedlich aber auch sonst spricht mich das Produkt an. Den Gel Eyliner habe ich bereits verwendet und der Auftrag funktioniert mit dem dazugehörigen Pinsel sehr gut. Er hält lange und schmiert nicht.

Etude House Woo Baby Lip Plumper – Fullsize 7g ($7)
Diesen Lip Plumper kann man entweder direkt auf die Lippen oder über einem Lippenstift auftragen. Das Produkt finde ich ganz interessant, ob es die Lippen wirklich größer erscheinen lässt, weiß ich aber nicht.

Secret Kiss Sweet Glam Stick Glow – Fullsize 7g ($22)
Da ich Lippenprodukte liebe, habe ich mich über dieses Produkt sehr gefreut. Ich habe es bereits getestet und bin von der Pigmentierung und Haltbarkeit sehr begeistert.

Skinfood Mineral Fix Brow Mascara – Fullsize 5,5g ($7)
Leider ist dies nicht meine Farbe, deshalb habe ich das Augenbrauengel direkt an meine Mama verschenkt.

i.myss Beauty Toc Gold Egg Vibration Puff – Fullsize 45x70,5 mm ($30)
Ich liebe ja solche Spielereien. Man kann mit Sicherheit darüber streiten, ob man so etwas braucht, aber ich muss schon sagen, es macht Spaß das Makeup hiermit aufzutragen und es funktioniert auch noch super.

Cover Queen Whitening BB Cream SPF30 PA++ – Fullsize 50 ml ($16)
Ich habe schon einige BB Creams getestet, aber noch keine aus Korea. Ich bin daher schon aufs Testen gespannt, werde mich damit aber noch etwas gedulden müssen, da diese zur Zeit noch etwas zu hell ist.


Mein Fazit zur Memebox: 


Ich finde das Konzept der Memebox aus den folgenden Gründen sehr interessant:

-      Man schließt kein Abo ab und verpflichtet sich daher nicht jeden Monat eine Box zu kaufen.
-      Jede Box hat ein anderes Thema. Man kann also jeden Monat aus verschiedenen Themenboxen wählen und es kommen immer wieder neue dazu.
-      Die Produkte kommen alle aus Korea und ich finde die Box ist eine tolle Möglichkeit koreanische Beauty und Makeup Produkte zu testen.

Ich wollte immer schon mal Produkte aus Korea testen und finde die Box ist eine gelungene Zusammenstellung verschiedener Kosmetikprodukte. Das einzige Produkt aus das ich verzichten könnte, ist das Perfect Star Powder, da ich kein Fan von losen Lidschatten bin. Ansonsten freue ich mich , die einzelnen Produkte zu testen bzw. weiterhin zu verwenden. Ich freue mich auch bereits jetzt schon auf die Step-By-Step Skincare Box, die ich nächsten Monat erhalten werde.
Wie findet ihr das Konzept der Memebox? Wäre die Box auch etwas für euch?

- Amelie

Tuesday, November 18, 2014

NOTD: Essie - Smokin Hot

NOTD: Essie - Smokin Hot

Click for English


Hallo ihr Lieben, 
mit meinem Oktober dm Haul durften zwei neue herbstliche Nagellacke bei mir einziehen. Einer davon ist der Lack Smokin Hot von Essie. Er ist im Standardsortiment enthalten und für 7,95 € erhaltet ihr 13,5 ml. Im Regal wirkte er erst mal etwas unauffällig, ich bin aber doch sehr froh, ihn entdeckt zu haben. Der Farbton ist schwer zu beschreiben. Für mich ist er ein Grauton mit einem leichten Lila-/Aubergine-Ton. Wobei er im Fläschchen heller wirkt den er trocknet leider etwas dunkler auf den Nägeln, wodurch das Grau in dem Lack die anderen Töne etwas überdeckt. Auch wenn ich mir den Lack etwas anders vorgestellt habe, finde ich ist er dennoch eine wunderschöne Herbstfarbe. 

Zu erwähnen ist die tolle Qualität dieses Essie Lacks. Er lässt sich sehr gut auftragen und nach zwei Schichten ist er deckend. Die Textur ist genau richtig. Nicht zu flüssig und nicht zu zäh. Er trocknet sehr schnell, sodass ich direkt im Anschluss an die erste Schicht, die zweite auftragen konnte. Zur Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, denn ich habe ihn über einem Gellack getragen, wodurch der Nagellack länger hält. 


Danke fürs Vorbeischauen und Lesen. 
- Amelie

Friday, November 14, 2014

Sweater Weather - TAG


Hallo ihr Lieben,
ich habe schon lange keinen Tag mehr gepostet und ich habe mich daher riesig gefreut, dass ich von der lieben Alex zu diesem schönen, herbstlichen Tag eingeladen wurde. Herzlichen Dank dafür! Es geht rund um das Thema Herbst und ich fange direkt mal mit den Fragen an. Viel Spaß beim Lesen!  


Lieblingskerze? 

Ich liebe die Duftkerzen von Yankee Candle und habe einige Duftrichtungen gesammelt, die bei mir allesamt das ganze Jahr über brennen. Besonders schön für diese Jahreszeit finde ich die Blissful Autumn Duftrichtung von Yankee Candle, die wunderbar nach frischer Herbstluft und reifen Obstbäumen duftet. 



Liebste Sache im Herbst?

Mir gefällt wie sich die Blätter goldgelb und rot verfärben und das Laub langsam von den Bäumen fällt. Kalte Herbstabende verbringe ich gerne eingekuschelt auf dem Sofa mit einem heißen Tee und einem guten Buch oder einer schönen Serie. Insgesamt verbinde ich mit dem Herbst (und auch dem Winter) eine sehr gemütliche Zeit. 

Kaffee, Tee oder Kakao? 

Ich liebe Tee! Ich hätte selbst nie gedacht, dass ich das einmal sagen würde und vor 2 Monaten hätte ich ohne lange zu überlegen Kaffee geantwortet. Denn bis dahin habe ich sehr viel Kaffee getrunken und immer gedacht, dass ich darauf nicht verzichten kann. Dann bin ich auf Tee umgestiegen, der den Kaffee fast vollständig ersetzt (nur am Wochenende trinke ich ganz gerne mal einen leckeren Cappuccino oder Latte Macchiato). Am liebsten trinke ich grünen Tee oder Kräutertees. 

Make-Up Trend: Dunkle Lippen oder Winged Liner? 

Auf jeden Fall dunkle Lippen. Auch wenn ich tagsüber am liebsten  zu Nudefarben greife, dürfen es am Abend und am Wochenende gerne dunkle Töne sein. 

Lieblingsduft? 

Derzeit ist es der Duft "Nuit von Hugo Boss". Er ist frisch und leicht und daher für jede Jahreszeit geeignet. Neben blumigen Noten sind auch warme Holznoten enthalten, sodass ich diesen Duft auch besonders im Herbst sehr schön finde. 



Lieblingsessen?

Besonders in dieser Jahreszeit backe ich liebend gern. Es geht doch nichts über Schoko Cookies oder auch Muffins. Sonst esse ich Sushi auch sehr gerne und das das ganze Jahr über. 

Meistgetragener Pullover?

Derzeit sind es Pullover oder Cardigans in der Farbe Camel. Ansonsten liebe ich diesen schwarz-weiß karierten Cardigan sehr gerne. Er ist lang und schön weit und einfach nur bequem und fühlt sich an wie eine gemütliche Decke. :)




Lieblingsnagellack?

Ich mag zur Zeit herbstliche Beerentöne, ein klassisches Bordeauxrot oder auch ein dunkles Grün. Zu meine Favoriten gehören OPI - From A to Z-Urich, Essie - Bordeaux, Essie - Bahama Mama oder OPI - Get in the Espresso Lane.




Mütze oder Schals?

Ich bin nicht so der Mützenträger außer es wird richtig kalt. Schals und Tücher hingegen trage ich sehr gerne. Sie halten nicht nur warm, sondern hübschen auch ein Outfit auf. 



Skinny Jeans oder Leggings?

Ich bin nicht so der Freund von Leggings, wenn greife ich schon mal zu einer Jeggings. Ich entscheide mich daher ganz klar für Skinny Jeans. 

Boots oder Uggs?

Ich liebe Boots! Wobei ich die Original UGGs auch wirklich schön finde, ich besitze aber noch kein Paar. 

Lieblings TV-Serie? 

Ich bin ein absoluter Serienjunkie. Zu meinem Favorit unter den Serien zählt Pretty Little Liars. Davon kann ich einfach nicht genug bekommen und könnte mir diese stundenlang ansehen. Gossip Girl mag ich auch sehr gerne oder aber auch Dexter und Suits. 

Liebstes Lied im Herbst?

Hört sich vielleicht langweilig an, aber ich höre meistens nur Musik, wenn ich Auto fahre, z.B. zur Arbeit oder wenn ich sonst unterwegs bin. Und dann höre ich das was gerade im Radio läuft. Lieder die ich zur Zeit aber sehr mag sind Chandelier von Sia oder Fade Out Lines von The Avener.

Das waren meine Antworten zum schönen Sweater Weather TAG und nun möchte ich noch ein paar Mädels zum Mitmachen einladen:

Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht und bin gespannt auf eure Antworten. Natürlich dürfen sich auch alle anderen getaggt fühlen. :)

- Amelie



Wednesday, November 12, 2014

WHAT'S ON MY FACE | First Impressions



Click for English


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich einen neuen WOMF Post für euch, in dem ich euch die Makeup Produkte vorstellen möchte, die ich für diesen Look verwendet habe. Zudem durften bei mir ein paar neue Kosmetikprodukte einziehe, die ich hier zum ersten Mal aufgetragen habe und möchte euch zu diesen Produkten meinen ersten Eindruck mitteilen. 


Foundation, Bronzer und Blush:

Wie ich euch schon in meinem Oktober Favoriten Post mitgeteilt habe, verwende ich momentan ausschließlich die Estee Lauder Double Wear Stay in Place Foundation. Ich liebe diese Foundation einfach, da sie eine super Deckkraft hat und gleichzeitig sehr natürlich aussieht. Aufgrund der guten Deckkraft, konnte ich auf einen Concealer verzichten. Nun zu meinen beiden neuen Schätzen. Das Bobbi Brown Bronzing Powder ist meiner erster High-End Bronzer. Ich liebe die Produkte von Bobbi Brown und stand schon so häufig vor diesem Bronzer und habe ihn mir nun endlich gekauft. Ich haben den Farbton Medium. Beim ersten Auftragen habe ich für einen Moment gedacht, dass er vielleicht etwas zu dunkel ist aber da er sich super verblenden lässt, wirkt eher sehr dezent. Mein erster Eindruck ist sehr gut und ich freue mich darauf ihn weiter zu testen. Der Blush Margin von MAC stand schon seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Ich finde, dass dieser einfach total interessant und anders aussieht. Einen vergleichbaren Blush habe ich im Drogeriemarkt bis jetzt noch nicht finden können und ich finde, dass der MAC Blush daher sein Geld wert ist. Mein erster Eindruck ist super, der Farbton ist einfach wunderschön und er verleiht einen sehr dezenten Schimmer. 


Augen Makeup und Augenbrauen:

Da ich bei diesem Look den Fokus auf Bronzer und Blush legen wollte, habe ich das AMU sehr simple gehalten. Verwendet habe ich zwei Lidschatten von Catrice. Einmal Ooops, Nude Did It Again!, ein wunderschöner Champagnerton und Metalfusion aus der Metallure LE, ein schimmerndes Grau. Das nächste Produkt, das ganz neu bei mir einziehen durfte, ist der Anastasia Brow Wiz Augenbrauenstift. Ich habe schon so viel über dieses Produkt gehört und gelesen und wollte nun endlich wissen, was hieran so besonders und besser sein soll. Mein erster Eindruck ist sehr gut. Der Farbton Soft Brown passt sehr gut zu meinen Brauen und die herausdrehbare Spitze des Stifts ist ganz fein, so dass man sehr genau arbeiten kann. Ich werde dieses Produkt auf jeden Fall weiter für euch testen. Meine Wimpern habe ich mit der Max Factor Masterpiece Transform High Impact Volumising Mascara getuscht, die zur Zeit meine Lieblingsmascara ist.


Lippen Makeup:

Für meine Lippen habe ich den wunderschönen Nude-Ton "Nude Beige" von  YSL Rouge Volupté verwendet. Dieser ist ein wunderschöner Alltagston, der sehr cremig ist und die Lippen pflegt. 

Was ist zur Zeit euer Lieblings-Bronzer/-Blush?

Herzlichen Dank fürs Vorbeischauen und Lesen!
- Amelie

Monday, November 10, 2014

The Perfect Red Nail Polish for Fall: Essie Bordeaux

The Perfect Red Nail Polish for Fall: Essie Bordeaux


Click for English

Während ich im Frühling und Sommer am liebsten knallige Pinktöne trage, lackiere ich im Herbst am liebsten Rottöne. Ganz besonders gut gefällt mir dieses wunderschöne Bordeaux-Rot von Essie mit dem passende Namen Bordeaux. Ich würde den Farbton als ein warmes, elegantes, klassisches Rot bezeichnen, das zu jedem Herbstlook und zu jedem Anlass passt. 

Nicht nur der Farbton ist ein Traum, sondern auch die Konsistenz ist perfekt. Der Lack ist nicht zu dickflüssig und lässt sich daher gut auf dem Nagel verteilen. Nach zwei Schichten ist er vollständig deckend. 

Was ist euer Lieblings-Herbstnagellack?

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
-Amelie


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...